Information

Habitus

Agapanthus bildet kräftige Büschel riemenförmiger, meist gebogener Blätter, die aus einem Erdstamm mit fleischigen Wurzeln erwachsen. Die Blätter können unterschiedliche Grüntöne aufweisen und sogar grün-weiß sein. Auch Länge und Breite sind sehr unterschiedlich. Man unterscheidet zwischen zwei großen Gruppen, den immergrünen und laubabwerfenden Sorten (die im Winter ihr Laub verlieren).

Die immergrünen Agapanthus haben besonders breite und oft sehr lange Blätter. Die laubabwerfenden dagegen schmalere Blätter, die je nach Sorte auch bis zu 25 cm lang sein können. Aus Neuseeland kommen immer mehr Sorten mit kleinen, schmalen Blättern, diese sind immergrün. So wird es schwieriger, sie auseinander zu halten.

An langen Stielen 30 - 120 cm öffnen sich die kugelförmigen Blüten, die aus vielen Einzelblüten bestehen. Einzelblütenzahl und ihre Form variieren sehr. So kann je nach Sorte eine Blüte aus 10 - 50 und sogar bis 150 röhren- oder trichterförmige Einzelblüten bestehen. Die Farbtöne variieren im Weiß:

  • schneeweiß mit gelben Staubgefäßen
  • weiß mit aquarellartig schimmerndem Hauch von Blau
  • weiß mit blauen Staubgefäßen und blauem Strich auf den Blüten
  • weiß mit grünen Staubgefäßen

Bei den Blautönen finden wir alle Schattierungen von hellem bis zu dunklem Blau, sogar bis leicht ins Lila hinein (neuere Züchtungen).