Information

Vermehrung

Aussaat

Eins meiner vielen Bücher schreibt: "Aussaat aus Samen ist oft erfolglos". Die Frage ist nun für mich, was dieses "erfolglos" beinhaltet. "Erfolglos" ist die Aussaat, wenn ich erwarte, dass aus den Samen sortenrein die Mutterpflanze wieder herauskommt. Sind mehrere Pflanzen vorhanden, sorgen Bienen für die Vermischung der Sorten. Oft kommen auch Vorfahren zum Vorschein.

Der Same keimt willig und ist sehr keimfähig, wenn man bedenkt, wie schnell die Keimung vor sich geht - meistens schon nach 3 bis 4 Wochen, seltener erst nach 2 bis 3 Monaten. Natürlich muss selektiert werden um die Pflanzen zu finden, die weiter kultiviert werden sollen.

Agapanthusblüten haben unterschiedlich viele Samen. So können bei einer Sorte pro Einzelblüte 3 - 5 Samen, bei einer anderen Sorte über 10 Samen pro Einzelblüte zu "ernten" sein. Auch bei den wenigen Samen ist jedoch eine beachtliche Anzahl von Samen pro Blütendolde gegeben.

Gerade für den Hobbygärtner kann es sehr spannend sein zu sehen, was an Form und Farbe bei der Aussaat so herauskommen kann. Aber auch für den Züchter ist es eine Möglichkeit, schnell an viele Pflanzen zu kommen. Nur, in der Hand hat man nicht so 100%ig, wie das Ergebnis sein wird. Man braucht außerdem genügend Platz um die Pflanzen so lange weiterzupflegen, bis man weiß, welche Pflanzen zur weiteren Kultivierung geeignet sind.

Aussaatzeitpunkt: Jan bis März
Aussaattemperatur: da schreiben die Bücher Unterschiedliches, eines gibt 15 - 20, das andere 20 - 25 Grad an.
Keimdauer: 3 - 4 Wochen, in seltenen Fällen bis zu 3 Monaten.

Teilung

Es stellt sich die Frage, warum muss ich teilen? Ist der Kübel so stark mit Wurzeln ausgefüllt, dass er zerspringt und ein größerer Kübel kommt nicht mehr in Frage, bleibt nur die Teilung. Diese gestaltet sich etwas schwierig. Die Wurzeln sind so ineinander verschlungen, dass nur die Teilung mit einer Axt oder Säge bleibt. Natürlich ist dies nicht wurzelschonend. Die Behandlung der beschädigten Wurzeln mit Holzkohlepulver oder Schwefelpulver schützt vor Fäulnis.

Pflanzen aus dem Garten, kann man ein wenig besser teilen, da die Wurzeln nicht ganz so fest miteinander verwachsen sind. You will love louboutin wedges schoenen indeed.

Will man ganz sicher sein, dass die "Sorte" weiterkultiviert wird, bleibt nur die Teilung. Je nach Wüchsigkeit kann die Mutterpflanze nach 4 - 5 Jahren geteilt werden. Man trennt Pflanzenteile mit 2 - 3 Triebknospen ab, die ausreichend Wurzeln haben müssen.

Der beste Zeitpunkt zur Teilung für immergrüne Sorten und Freilandkulturen ist sofort nach der Blüte, also August - September. Laubabwerfende Agapanthus im Kübel können kurz vor Beginn der neuen Wachstumsperiode im März geteilt werden.

Blüte

Sämlinge blühen bei guten Bedingungen frühestens im 3. Sommer, wahrscheinlicher ist es im 4. Sommer Louboutin Wedges Schoenen.

Bei Teilung machen die Pflanzen im Normalfall ein Jahr Blühpause, bei besonders kleinen Neupflanzen sogar zwei Jahre. Lässt man die Teilstücke groß, kann die Pflanze sogar gleich wieder eine Blüte bringen. Neuere Züchtungen reagieren nicht so anfällig nach einer Teilung. Sie blühen, wenn die Pflanze kräftig genug ist, gleich wieder.