Information

Persönliche Sortenfindung

Wie soll ich mich entscheiden?

Leider werden in Gartencentern oft nur immergrüne Agapanthus ohne Namen angeboten. Da habe ich dann keine große Wahl. Es lohnt sich aber ein wenig zu suchen, da gibt es noch mehr. Ich habe gestaunt, wie groß die Vielfalt der angebotenen Agapanthussorten ist, die manche Spezialgärtnereien anbieten. PPP Pflanzenindex liefert die Adressen.

Was spricht für eine immergrüne Agapanthus ? Sie sind einfach eine prächtige Erscheinung. Das Blattwerk im großen Kübel ist sehr dekorativ. Zum Staunen ist es, wenn sich langsam die Knospen an den Stielen emporschieben, die Blüten die Krönung des Ganzen.

Ein sonniger Platz im Garten oder auf der Terasse genügt für den Sommer. Aber für den Winter brauche ich einen hellen, kühlen (5 Grad) Standort. Dieser ist in zentralbeheizten Einfamilienhäusern oft nicht zu finden, in Mietshäusern mit kühlen Treppenhäusern eher. Vielleicht haben die Nachbarn ja nichts dagegen, das Treppenhaus so zu begrünen. Ein weiteres Problem kann die Größe der Kübel werden und ihr Gewicht. Da braucht man schon Hilfe die Kübel ins Treppenhaus oder in den Keller (hell) zu befördern.

Laubabwerfende Agapanthus sind meistens um einiges kleiner. So kann auch ein kleinerer Kübel schon schönen Blüherfolg bringen. Die Kraftanstrengung, die Pflanze ins Winterquartier zu bringen ist auch nicht so groß. Da keine Blätter mehr da sind, bzw. sie im Winterquartier abstirbt, reicht ein dunkler Kellerraum oder eine Garage ohne Fenster. Die Temperatur sollte ebenfalls um die 5 Grad betragen.

Laubabwerfende Agapanthus können in den Garten gepflanzt werden. Gutes Abdecken im Winter ist nötig, sonst machen sie wenig Arbeit und haben selten Frostschäden. Es ist gut herauszufinden, welche Sorten sich in der jeweiligen Gegenden bewährt haben.